S.E.R. Valerian Okeke

Erzbischof von Onitsha, Metropolit
Verwandte Programme anzeigen

Seine Grundschulzeit verbrachte er in einer katholischen Einrichtung. Er beschloss schon in jungen Jahren, dass er Priester werden wollte, und seine Eltern und Lehrer halfen ihm, dieses Ziel zu erreichen. Seine Mittelschulstudien wurden durch einen Bürgerkrieg in Nigeria unterbrochen. Er wechselte die Schule, und studierte Philosophie und Theologie. Im Jahr 1981 wurde er zum Priester geweiht. Nach fünf Jahren im pastoralen Dienst promovierte er in Rom in Moraltheologie. Neben seinem Diplom in Journalismus hat er einen Abschluss in Italienisch, Deutsch und Französisch. 2002 wurde er zum Erzbischof von Onitsha geweiht und ein Jahr später zum Metropoliten ernannt. In den 8 Unterprovinzen der Provinz Onitsha leben fast 3 Millionen Menschen. Als Metropolitanerzbischof ist er auch für die anderen Provinzen zuständig, so dass er insgesamt für 10 Millionen Menschen verantwortlich ist. Trotz der Probleme und Schwierigkeiten ist das nigerianische Volk sehr glücklich. Erzbischof Okeke sagte: „Dieses Glück ist in ihrem Glauben an Gott verwurzelt. Der durchschnittliche Nigerianer glaubt, dass alles, was Gott tut, gut ist. Und sie glauben, dass Gott eines Tages die Not in Segen verwandeln wird. Sie freuen sich auf den Tag, an dem der Allmächtige eingreift, sich in ihrem Leben zeigt und Kummer in Freude, Not in Segen verwandelt. Ihr Glaube prägt ihre Hoffnung, und ihre Hoffnung ist der Glaube an ein helleres und besseres Morgen. Die Menschen hier sind also immer glücklich, weil sie glauben, dass Gott seine Arbeit mit ihnen noch nicht beendet hat.“

Go to Main Speakers list

Verwandte Programme

Vortragende

  • Profile picture

    Mary Healy
    City
    USA

    Subtitle
    biblische Theologin, eines der ersten weiblichen Mitglieder der Päpstlichen Bibelkommission
    Weiter
  • Profile picture

    Konstantin Szabó
    City
    Ukraine

    Subtitle
    , griechisch-katholischer Priester, ehemaliger Präfekt des Priesterseminars von Ungwar, Kaplan von Sislivci
    Weiter